NICO RITTER 

Holzbau

 

 

Beratung und Begleitung durch den Energieberater

 

 

Energetische und bauphysikalische Kenntnisse sollten für Energieberater dabei selbstverständlich sein. Ihr Aufgabengebiet ist es, den energetischen Standard von Gebäuden zu erkennen, einzuschätzen und entsprechend zu optimieren, damit sich Energiekosten auch im Altbau im erträglichen Maße bewegen. Doch nicht nur die Beratung vor Ort oder das energieeffiziente Sanieren von Bestandsgebäuden fällt in das Aufgabengebiet des Energieberaters, auch die Baubegleitung nach energiespezifischen Vorgaben im Neubaubereich liegt im seinem Metier. 

Ob umweltfreundliche Heizanlagen, Solaranlagen auf dem Dach oder gleich der Bau eines Nullenergiehauses, für all diese Bereiche ist der Energieberater der richtige Ansprechpartner. Um die hohen Anforderungen an die bundeseigenen Energiesparpläne erfüllen zu können, werden energiesparende Maßnahmen ebenso von staatlicher Seite gefördert, wie die Beratung durch einen Energieberater.



Thermografie

Die Thermografie ist eine effektive Methode, um Wärmebrücken oder energetische Schwachstellen an der Gebäudehülle festzustellen. Auch im Innenbereich können thermografische Aufnahmen dazu beitragen, Leckagen und Wärmeverluste zu ermitteln. Vor schlecht isolierte Heizungsrohre oder Adapterbereiche lassen sich mit Hilfe des bildgebenden Verfahrens schnell und einfach sichtbar machen. Temperaturunterschiede werden in farblicher Form dargestellt, wobei rote und gelbe Verfärbungen für hohe Wärmeabstrahlung stehen, blaue und schwarze Bereiche für wenige warme Areale.




Fördermittel 

Jedes Bauvorhaben ist mit einer Menge Kosten verbunden. Daher gibt es die Möglichkeit hierbei Kosten einzusparen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

 

Die KfW ist eine Förderbank für Privatpersonen, Unternehmen sowie Städten und Gemeinden die Ihnen dabei hilft Finanzierungslücken zu schließen.

Energieeffiziente Lösungen werden dabei besonders unterstützt.

Egal ob es sich um ihre Sanierung- oder Modernisierungsmaßnahme handelt der Staat bietet ihnen ihre eine Vielzahl von Förderungen an.

 

 
Leistungen im Überblick:


  • Ausstellen von Energieausweisen (Verbrauchs und Bedarfsausweis)
  • Energieberatung vor Ort
  • Termografie (Wärmebildaufnahme)
  • Differenzdruckmessung (Bloßer-door Messung)
  • Förderanträge/Investitionszuschüsse (KFW)
  • Energetische Fachplahnung und Baubegleitung von KFW-Effizienshäusern